Zampern

Zampern

 

Das Jahr des Jugendclubs beginnt im Februar mit dem traditionellen Zampern. Als Vorstufe könnte man das traditionelle Köpfezerbrechen nennen, denn es muss ja jedes Jahr ein ausgefalleneres und noch nie da gewesenes Kostüm gefunden werden. Man verkleidet sich an diesem Tag und trifft sich erstmals gegen 10 Uhr vor dem Jugendclub, wo einige fleißige Helfer schon mal alles für die Mittagspause vorbereiten. Es wird ein Gruppenfoto geschossen und dann geht's los. Durchs gesamte Dorf ziehen die Zamperer und verbreiten gute Laune, vor allem wenn das Wetter mitspielt. Das Zampern endet ca. 17 Uhr in der dörflichen Gaststätte. Sowie sich jeder von den Strapazen erholt hat, geht es gleich wieder zum Tanz in die Gaststätte. Hier wird dann meist bis in die Nacht gefeiert.

Eine Woche nach dem Zampern findet, aus den zusammen gezamperten Eiern, das Eieressen statt. Diese Gelegenheit wird gleich für die Jahreshauptversammlung genutzt. An diesem Abend wertet die Jugend das vergangene Jahr aus, stellt das kommende vor und bespricht aktuelle Themen.